In der Bibliothek

Die grцbte Bibliothek der Gegenwart ist die Lenin-Bibliothek in Moskau. Sie befindet sich in der Karl-Marx-Strabe und hat zwei Gebдude: das alte und das neue. Der neue Bau befindet sich neben dem alten. In der Bibliothek gibt es viele Rдume und Sдle. Die Lenin-Bibliothek besitzt 120 Millionen Bдnde einige Millionen Zeitschriften etwa 2 5 Millionen Handschriften. Die Leser der Bibliothek kцnnen hier ruhig arbeiten nichts kann sie stцren. Im Lesesaal kann man die Leute aller Berufe sehen. Die Leser sind Schriftsteller Ingenieure Studenten Lektoren Journalisten Дrzte.

Auch andere Lдnder besitzen grobe Bibliotheken. Die Bibliothek des Britischen Museums in London z.B. zдhlt 6 Millionen Bдnde.

Von grober Bedeutung ist auch die Bьcherei in Leipzig gegrьndet im Jahre 1913. Sie besitzt 2 5 Millionen Bдnde.

Trotz zahlreicher Unterschiede haben alle grцberen Bibliotheksgebдude die gleiche Einrichtung: einen groben Lesesaal und einige kleinere Studierzimmer. Die Bдnde befinden sich in zweckmдbig eingerichteten Magazinrдumen. Moderne Aufzьge und Rollwagen erleichtern den Transport zur Ausgabe. Eine Freihandbibliothek mit den Lexica und wichtigsten Bьchern und Zeitschriften befindet sich regelmдbig im groben Lesesaal.

Heute besitzt jeder Betrieb jede Schule jedes Dorf seine Bьchersammlung und die Volksbьcherei erfьllt eine neue bessere Aufgabe als einst. Sie hilft alle schцpferischen Krдfte der Menschen zu entwickeln.

Um in der Bibliothek ein Buch zu bekommen mub man zuerst in den Katalograum gehen die Bestellnummer finden und den Bestellschein ausfьllen. Gewцhnlich bekommt man in einer Stunde das gewьnschte Buch. Manchmal ist das nцtige Buch nicht vorhanden es ist schon ausgeliehen. Dann kann man die Bibliothekarin bitten dieses Buch zurьckzulegen und sie kommt immer entgegen.   

Список литературы

Для подготовки данной работы были использованы материалы с сайта zakroma/